Gütersloh /Oelde (elk) „Das Beste kommt zum Schluss“. Mit diesen Worten wurden beim9.Gütersloher DJK Halbmarathon 544 Läufer auf die Halbmarathonstrecke geschickt, in dessen Rahmen auch die Westdeutschen Meisterschaften ausgetragen wurden. Hier hatten knapp 100 Läufer und Läuferinnen gemeldet. Da Vorjahressieger und Hermannslauf-Urgestein Elias Sansarauf einen Start verzichtete, war der Weg scheinbar frei für Tom Harder (SV Brackwede), der bereitsbei den Deutschen Seniorenmeisterschaften im Halbmarathon in Ulm mit 1:12:30 seine guteForm gezeigt hatte. Eine neue Bestzeit reichte Harder aber nicht zum Sieg. Dieser ging an Maciek Miereczko (VFB Erftstadt), der in 1:10, 24 sich vor Niklas Preilowski  (1:11,19) und Tom Harder (1:11:19) den NRW Meistertitel sichern konnte. Gesamtsieger des 9. Gütersloher Halbmarathonswurde aber Niedersachse Dustin Karsch (Osnabrücker TB), dem nach einer überzeugenden Solo-Vorstellung ein souveräner Start-Ziel-Sieg in 1:07:41 Stunden. Herausragend die Leistung von Klemens Wittig. Der 85-jährige Langstrecken-Oldie des LC Rapid Dortmund stellte nach einem gleichmäßigen Rennen mit 1:55:40 Stunden eine neue europäische Bestmarke in derAlterskategorie M85 auf.

Start HalbmarathonDer Start beim Gütersloher Halbmarathon


Mit über 260 Startern war der 10 Kilometerlauf zahlenmäßig genauso stark besetzt wie im Vorjahr. Leistungsmäßig konnte dieser Lauf aber das Vorjahr deutlich toppen. In neuen Schuhen lief Nicolai Riechers (Minden) in 31:58 einem ungefährdeten Sieg entgegen. Max Worm (LV Oelde),der auf den Start im Halbmarathon verzIchtete, hatte sich intensiv auf eine Verbesserung der 10-Kilometerzeit vorbereitet. In 33:31 kam er zwar auf dem undankbaren vierten Platz über die Ziellinie, riss aber vor Freude über die neue persönliche Bestzeit die Arme in die Höhe. Ben Althoff (LG Oelde/Wadersloh) freute sich über Platz 2 in der mU18 in 36:53 und Jens Brodka (LV Oelde)siegte in der Altersklasse M40 in 37:31.

Max Worm im ZielMax Worm mit persönlicher Bestleistung im Ziel

 

Ein riesiges Starteraufgebot schickte der LV Oelde zu den NRW Meisterschaften. Hier war man insbesondere auf die Altersklassenwertungen gespannt. Schnellster Läufer war Wolfgang Freitag in 1:20:50, was Platz zwei in der M55 bedeutete. In der M40 holte Daniel Hellmann in 1:24:16ebenfalls Rang zwei. Ebenfalls die Vizetitel sicherten sich Dorothee Sandkühler-Daniel, BarbaraMenke, Yvonne Rickfelder und Manfred Grünebaum. Noch besser lief es für Uli Stripper, LarissaStechbart, Brigitte Kramer und Bernd Orlowski. Sie sicherten sich allesamt den Titel des NRW-Meisters in ihren Altersklassen. Schnellste Frau aus dem Kreis war aber Michelle Umlauf (LVOelde), die damit in der weiblichen Hauptklasse auf Rang sechs landete. Thomas Stallmeister (SGRote Erde Beckum) lief in 1:26:41 auf Rang drei der M40. Und durch Bernd Hoppe (LV Oelde) ging ein weiterer dritter Platz in den Kreis Warendorf.

LV HalbmarathonDas Starterfeld des LVO beim Gütersloher Halbmarathon


Deutlich vor dem Start des Halbmarathon ging der Nachwuchs an den Start. Hier lag dasAugenmerk auf den Nachwuchsläufern des LV Oelde, die bereits bei den Kreismeisterschaftenüber 5 Kilometer in Wadersloh auf sich aufmerksam machen konnten. Dort waren aber aufgrundder welligen Strecke und des starken Windes keine Bestzeiten möglich. Die Gunst der Stunde undder guten Bedingungen wusste insbesondere Leah Brinkhoff zu nutzen. Von Beginn an legte diezwölfjährige Schülerin ein starkes Tempo vor und verließ das Stadionrund als erste Frau. Diesbetrat sie auch als erste Frau wieder und erzielte mit 19:48 nicht nur den Gesamtsieg, sondernauch eine herausragende Zeit. Diese bedeutet nicht nur Vereins- und Kreisrekord. Sie katapultierte sich damit auf Rang zwei in der Deutschen Bestenliste. Ebenfalls einen neuen Vereinsrekord liefihr jüngerer Bruder Emrik, der sich nach 21:07 den Altersklassensieg in der MJU12 sicherte. Einweiterer Altersklassensieg ging an Alexander Stechbart, der die MJU16 in 20:02 mit neuerpersönlicher Bestzeit abschließen konnte. Justus Poppenborg rundete mit 21:27 und Platz drei inder MJU16 das gute Ergebnis ab. Im 2 Kilometer Schülerlauf wusste Michael Stechbart in 7:42 auf Rang drei zu überzeugen. Die beiden Laufneulinge Lina Lange und Hannah Fröhlig liefen beiihren ersten Wettkampf Schulter an Schulter und kamen nach 9:40 auf Rang sechs ins Ziel (alle LV Oelde)

Emrik und LeahEmrik und Leah Brinkhoff beide mit Vereins- und Leah mit Kreisrekord über die 5km


Termine:

26. November
Helferfeier - alle diesjährigen Helfer unserer Veranstaltungen sind herzlich eingeladen!
Anmeldung bitte bis zum 19.11.2022

 

Ab 4. Oktober:

Treffpunkt der Dienstagsgruppe:
18:00 Uhr  Parkplatz Netto, Oelde-Stromberg

Ab 4. Oktober
Dienstags und Donnerstags Lauftreff 18:30 ab Hallenbad Oelde
Mittwochs  9:00 ab Parkplatz Benningloh
Sonntags 8:00 Stromberg - Gasthof zur Post
Sonntags 10:00 ab Parkplatz Geisterholz

Ab 24. Oktober:
Wintertrainingsplan Leichtathletik