(vas). Crossbegeisterte Läuferinnen und Läufer aus der Region werden bald wieder ihre Laufschuhe schnüren: Am 12. Januar 2019 findet in Stromberg der 36. Berg- und Crosslauf des LV Oelde statt. Nach der Rückverlegung des Termins in den Januar vor zwei Jahren hält das Organisationsteam um Joachim Kallenbach weiterhin am bewährten Konzept fest: „Wir hoffen natürlich, die Anzahl der Teilnehmer weiter zu steigern, um so den Trend der letzten beiden Jahre fortzusetzen“. Bei der letzten Auflage verzeichneten die Veranstalter mehr als 250 Teilnehmer auf den fünf verschiedenen Strecken.

Oelder Berg- und CrosslaufDer erste Start der Laufsaison 2019 wird wieder der Oelder Berg- und Crosslauf sein

(vas). Am Freitagabend fand in Wiedenbrück der traditionsreiche 26. Christkindllauf statt, bei dem erneut mehr als 1100 Läuferinnen und Läufer aus ganz Deutschland die vier Runden um den Christkindlmarkt und durch die festlich beleuchtete Altstadt von Wiedenbrück liefen. Die Online-Anmeldung vor zwei Monaten war nach unglaublichen 2:20 Minuten bereits ausgebucht. Auf den ersten Plätzen landeten nach zehn Kilometern die Favoriten Michelle Rannacher (DJK Gütersloh, 36:18 Minuten) und Amanal Petros (SV Brackwede, 31:29 Minuten). 

Philipp Kaldewei35 Minuten glatt: Platz 11 für Philipp Kaldewei in Wiedenbrück

(vas). Mit voller Punktzahl beendete Jonas Barwinski (LG Ahlen) im Rahmen des 17. Niko-Laufs in Everswinkel den diesjährigen Volksbank-Cup. Nach den gewonnenen Läufen in Ostbevern, Einen-Müssingen und Telgte ließ der 21-Jährige es sich nehmen, auch beim vierten Wertungslauf gegen Seriensieger Philipp Kaldewei (LV Oelde) anzutreten. Wie bei der Tour de France wurde auch in Everswinkel der Führende nicht mehr angegriffen und so lief der bereits feststehende Gesamtsieger Barwinski ein einsames Rennen vorne weg. Mit 35:06 Minuten lag er am Ende klar vor dem 16 Jahre älteren Kaldewei mit 35:52 Minuten, der auch in der Cup-Wertung Zweiter wird. Dritter beim Niko-Lauf und auch im Volksbank-Cup wurde Sascha Thiel (Warendorfer SU).

Jonas BarwinskiSieg in Everswinkel und im Cup: Jonas Barwinski

(vas). Der Herausforderung Hermannslauf stellen sich seit über 40 Jahren jeden April mehr als 5000 Läuferinnen und Läufer. Auch aus Oelde wurden viele von der Faszination des anspruchsvollen Kultlaufs angezogen. Unter Anleitung von Manfred Grünebaum trainiert die Dienstagsgruppe des LV Oelde mit mehr als 30 Teilnehmern seit Jahren auch für den Hermannslauf. Um jedem Läufer das optimale Hermannslauferlebnis zu ermöglichen, bietet der LV Oelde ab Januar eine gemeinsame gezielte Vorbereitung für die Veranstaltung am 28. April 2019 an. „Unser Ziel ist es, in kleinen Trainingsgruppen möglichst viele gleich starke Läufer zu haben. Auch der Spaßfaktor ist in einer größeren Gruppe einfach höher“, betonen Grünebaum und Christian Huster, die die Idee teilten, ihr Trainingsprogramm ehrenamtlich für ein breiteres Publikum anzubieten.

HermannslaufHermannslauf 2018: Der LVO war wieder mit einer großen Gruppe am Start

(vas). Endlich fit werden und zehn Kilometer laufen können! Dieses Ziel erfüllten sich seit 2005 bereits 350 Laufanfänger mithilfe der Aktion des LV Oelde. Auch im nächsten Jahr bietet der Leichtathletikverein die Aktion „Fit für 2019“ wieder an und erhöht das Anmeldelimit auf 75 Teilnehmer. Ziel ist wie jedes Mal, dass die Absolventen optimal vorbereitet am Int. Oelder Sparkassen-Citylauf im Juni teilnehmen und glücklich das Ziel erreichen. Anmelden können sich nicht nur Laufanfänger, sondern auch Wiedereinsteiger oder solche, die in anderen Sportarten schon erfahren sind. Über 20 Wochen findet das Training statt, bei dem die Aktionsteilnehmer in drei Gruppen aufgeteilt werden. „Meine Motivation ist jedes Mal die Freude an der Entwicklung der Anfänger und Wiedereinsteiger während der Aktion und auch darüber hinaus“, berichtet Aktionsleiter Achim Hakenholt, der von 20 Laufbegleitern unterstützt wird.

Fit für 2017Auch 2017 fand eine "Fit für 2017" Aktion mit vielen begeisterten Teilnehmern statt.

(vas). Ihre Spikes geschnürt für die Westfälischen Crossmeisterschaften in Paderborn hatte am Sonntag eine große Laufgruppe aus Oelde. Bei sonnigem Wetter konnten auf den verschiedenen Strecken sehr gute Platzierungen erlaufen werden.

Westfälische Crossmeisterschaft(v.l.) Lucas Schwab, Henning Albert, Fynn Landwehrjohann und Leonel Nhanombe bei den westfälischen Crossmeisterschaften in Paderborn

(vas). Einen Lebenstraum vieler Langstreckler erfüllten sich vier Läuferinnen und Läufer aus Oelde: den Start beim größten Marathon der Welt in New York City. Über 52.000 Marathonläufer aus aller Welt waren dieses Jahr dabei, als in der Stadt, die niemals schläft, der Startschuss für den 60. New York City Marathon fiel. Darunter auch Bettina Kalläne, ihr Vater Bernhard Bittner, Astrid Selker und Stephan Baum vom LV Oelde/LV TriStar Oelde.

Stephan BaumUnvergessliches Erlebnis in New York: Stephan Baum