(vas). Die Läuferabende in Minden entwickeln sich immer mehr zu einem Rekordevent für den LV Oelde. In Begleitung von Trainer und Betreuer Max Weinekötter fielen am Samstag gleich zwei Vereinsrekorde und einen Kreisrekord. Leonel Nhanombe, der verletzungsbedingt erst spät in die Saison starten konnte, zeigte direkt bei seinem ersten Lauf über die 1500 Meter, dass er wieder fit ist. Mit 4:07,29 Minuten unterbot er nicht nur den alten Vereinsrekord von Dominik Wagner aus dem Jahr 2005, sondern unterbot gleichzeitig auch den Kreisrekord von Dennis Biederbick (LG Ahlen, LG Eintracht Frankfurt) aus dem Jahr 2014. Nhanombe hatte sich mit Fabio Heitbröhmer (LGO Dortmund) und Jenning Färber (SV Brackwede) verabredet, um nochmal ein richtig schnelles Rennen auf die Bahn zu bringen. Dies gelang den Dreien eindrucksvoll. Alle blieben unter 4:10 Minuten, wechselten sich in der Tempoarbeit gut ab, drückten dem Rennen ihren Stempel auf und belegten auch die drei ersten Plätze. Ihren eigenen Vereinsrekord erneut verbessern konnte Juline Jadzinski vom LV Oelde. Mit 62,39 Sekunden gewann sie das 400-Meter-Rennen. „Die ersten 100 waren etwas verkrampft, aber dann lief es super“, sagte Jadzinski im Rückblick. Für sie und ihren Vereinskollegen Leonel beide heißt es jetzt nochmal einen kurzen Trainingsblock einzuschieben, um dann nach den Münsterlandmeisterschaften am 21. und 22. August die Bahnsaison zu beenden.

Läuferabend in MindenLeonel Nhanombe (l.) und Juline Jadzinski kamen mit neuen Rekorden aus Minden zurück


Termine:

12. September 2021:

Lauftreff: Einladung zum Abschluss der Sommersaison

Bis einschließlich 23. September
Dienstags und Donnerstags Lauftreff 18:30 ab Parkplatz Geisterholz
Sonntags 8:00 Stromberg - Gasthof zur Post
Sonntags 10:00 ab Parkplatz Geisterholz

Ab 26. September
Dienstags und Donnerstags Lauftreff 18:30 ab Hallenbad
Sonntags 8:00 Stromberg - Gasthof zur Post
Sonntags 10:00 ab Parkplatz Geisterholz